Bei der extrakorporalen Stosswellentheraphie (ESWT) werden energiereiche Schallwellen in schmerzhafte Körpergebiete geleitet. Sie kann krankhafte Veränderungen (z. B.sklerosierende Verkürzungen an Bändern, Sehnen, Kapseln und Muskeln) beseitigen und so eine verbesserte Schmerz- und Bewegungsfreiheit hervorbringen.

Indikationen sind Schulterschmerz, Tennis- oder Golferellenbogen, Schmerzen in der Achillessehne, Fersensporn, Kniearthrose, chronische Schulter-, Nacken- und Rückenbeschwerden und die Behandlung von schmerzenden Muskelknoten (Trigger).

Bei der Behandlung sollten Schmerzzonen lokalisiert werden. Es wird auf den zu behandelnden Bereich ein Hautgel aufgetragen, was zur Übertragung der Schallwellen und zur Verminderung eines Energieverlustes dient. Während der Behandlung wird die Schmerzzone bei gleichzeitiger Auslösung der Stoßwelle umkreist. Die Behandlung eines schmerzhaften Bereiches dauert zwischen 5 und 10 Minuten.

Zurück zu den Therapien

Stosswellen

 

bg Image
Back to top