Faszien-Therapie

Die Faszien sind das Bindegewebe, welches jeden Muskel und jedes Organ umschließt. Sie sind miteinander verbunden und bilden eine elastische Hülle, die dem Körper seine anatomische Form gibt.

Sie haben nicht nur Schutz- und Trägerfunktionen für Nerven und Gefäße, sondern auch zahlreiche andere Aufgaben. So sind sie auch Speicherort von Emotionen. Daher kann es bei oder auch nach einer Faszienbehandlung zu emotionalen Reaktionen bei dem Patienten kommen. Verklebte Faszien wirken wie Sand zwischen zwei Glasscheiben, wodurch somit die Funktionalität zwischen den Muskeln oder Organen eingeschränkt wird.

Diese Störungen in der anatomischen Struktur werden durch die Faszientherapie in ihrer gesamten Kette abgebaut, Verspannungen gelöst und die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit verbessert. Bei der Behandlung werden die Probleme immer ursächlich behandelt und die Symptome dadurch nachhaltig aufgelöst.

Zurück zu den Therapien

Faszien

 

bg Image
Back to top