Aderlass

Beim Aderlaß werden dem Patienten zwischen 100-300ml Blut aus der Vene entnommen. Die Indikationsstellung erfolgt nach der Konstitution des Patienten. Spezielle Einsatzbereiche des Aderlasses sind u.a. Durchblutungsstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, v.a. Hypertonie und Erkrankungen des Stoffwechsels wie Adipositas, Hyperlipidämie und Hyperurikämie).

Zurück zu den Therapien

Blut

 

bg Image
Back to top